Direkt zum HootProof Like Box Plugin

Das Facebook Page Plugin, früher Like Box genannt, ist ebenso wie der Like-Button gerade in aller Munde. Grund ist unter anderem ein frisches Urteil des Landgerichts Düsseldorf (mehr dazu hier). Zwar waren die Plugins schon vor dem Urteil aus Datenschutzsicht bedenklich – doch nun sind sie wohl auch nach dem Wettbewerbsrecht abmahnbar – und das kann dich als Websitebetreiber im schlimmsten Fall schnell einige Tausend Euro kosten.

Disclaimer: Alle Informationen in diesem Beitrag sind wie immer nach bestem Gewissen recherchiert und beruhen auf meinen persönlichen Erfahrungen. Weder dieser Beitrag, noch das Plugin oder sonstige Inhalte auf dieser Website stellen eine Rechtsberatung dar oder können den Rat eines Anwalts ersetzen.

Worum geht es?

Es geht zum einen um den Facebook Like Button (siehe erstes Bild) und das Page Plugin von Facebook, das die Anzahl Likes, Freunde und auf Wunsch die letzten Posts zusammen mit einem Like-Button anzeigt (siehe zweites Bild).

Facebook Like Button

Facebook Like Button

Facebook Page Plugin

Facebook Page Plugin (Like Box)

Was ist am Like Button und dem Page Plugin problematisch?

Sowohl der Like Buttons als auch das Page Plugin werden durch ein von Facebook zur Verfügung gestelltes Skript eingebunden. Per JavaScript werden dabei Anfragen an Facebook gestellt, die unter anderem dafür sorgen, dass du sehen kannst, wie viele Likes es bereits gibt und welche deiner Freunde die Seite oder den Artikel bereits geliket haben. Dafür muss Facebook z.B. deinen Login-Status überprüfen und kann auch sonst deine Session tracken.

Selbst wenn du nicht bei Facebook eingeloggt bist oder sogar gar keinen Account hast, können diese Plugins dein Verhalten mit Cookies über viele verschiedene Websites hinweg verfolgen.

Bei deinem Facebook-Profil und auch deiner IP-Adresse handelt es sich um personenbezogene Daten. Du hast keine Möglichkeit, vor dem Aufrufen einer Website, die so ein Plugin verwendet, der Datenerfassung und -verarbeitung zu widersprechen, selbst wenn du nicht bei Facebook eingeloggt oder gar registriert bist.

Was ist mit anderen sozialen Netzwerken?

Ähnliches wie bei Facebook gilt auch für die meisten anderen Plugins, die von sozialen Netzwerken für die Einbindung auf Websites bereitgestellt werden. Insbesondere auch für YouTube-Videos und das Twitter-Tweet-Widget.

Was kann weiterhin sicher genutzt werden?

Unproblematisch sind weiterhin einfache Links zu den Profilen in sozialen Netzwerken (z.B. Follow-Buttons). Auch reine Links zu den Sharing-Oberflächen sind in Ordnung (Sharing Buttons). Viele Sharing-Buttons zeigen aber auch die Anzahl der bisherigen Shares an und benötigen dazu wiederum Zugriff auf Facebook – auch diese Plugins sind in den meisten Fällen problematisch.

Das Shariff Wrapper Plugin beispielsweise stellt datenschutzkonforme Sharing-Buttons mit Sharing-Counts zur Verfügung.

Gibt es eine Alternative für den Facebook Like Button?

Nein, aus meiner Sicht gibt es keine Alternative. Als Websitebetreiber bleibt uns wohl nur, einen Link zur Facebook-Seite anzuzeigen. Klickt der Besucher auf diesen Link, gelangt er zu Facebook und kann dort auf den Like-Button klicken. Ein datenschutzkonformer Like mit einem einzigen Klick ist aus meiner Sicht nicht möglich.

Gibt es eine Alternative für das Facebook Page Plugin?

Die gute Nachricht: Ja! Ich habe ein WordPress Plugin entwickelt, das eine ähnliche Funkton hat wie das originale Facebook Page Plugin. Es fragt die Daten deiner Facebook-Fanpage ab und zeigt die Anzahl Likes sowie auf Wunsch die letzten Posts an. 

Das Plugin ist (aus meiner Sicht) datenschutzkonform, weil keine Kommunikation zwischen Facebook und dem Websitebesucher stattfindet. Alle Anfragen werde lediglich durch den Webserver, auf dem das Plugin läuft, gestellt. Erst wenn ein Besucher auf einen der Links klickt, gelangt er zur Facebook-Seite.

Das Plugin selbst stellt dir ein neues Widget zur Verfügung, mit dem du die Likebox erstellen kannst. Allerdings musst du einmalig eine so genannte Facebook App erstellen. Das ist aber einfacher, als es klingt – keine Sorge. In der Plugin-Beschreibung findest du dazu auch ein Video. Anschließend trägst du einfach deine Daten in das Widget ein und erhältst eine Likebox.

Hier rechts in der Sidebar kannst du die aktuelle Version schon sehen. Klar sieht es nicht genau so aus, wie das originale Page Plugin, aber immer noch besser als ein schnöder Button, oder? 😉

Facebook Like Box

Beispiel: So könnte die Facebook Like Box mit dem Plugin aussehen

Das Plugin steht kostenlos im Plugin-Repository zur Verfügung. Ich würde mich sehr freuen, wenn du es ausprobierst, bewertest und mit allen deinen Freunden teilst, die es auch gebrauchen könnten.

Zum kostenlosen HootProof Like Box Plugin

Gleich geschafft...
Bitte bestätige deine Anmeldung mit dem Link in der E-Mail, die wir die gerade geschickt haben.
5 Typische WordPress Probleme & Lösungen
Kostenloses E-Book & noch mehr Ressourcen
Der Frühjahrsputz für deine Website
Kostenloses E-Book: Schaff Platz für mehr Sicherheit und Page Speed und räum mal wieder gründlich auf :)
WordPress Support ab 149€
Noch ein Schritt zum Download...
Just one more step...
Almost there...
Please confirm your email address by clicking the link in the email we just sent you.